Archiv der Kategorie: Britische Küche

Aal in Aspik

zurück zu 23 kulinarische Kuriositäten aus aller Welt – Übersicht


“Aal in Aspik (Jellied eels) ist ein traditionelles englisches Gericht, das im 18. Jahrhundert vor allem im Londoner East End entstand. Das Gericht besteht aus gehacktem Aal, der in einer gewürzten Brühe gekocht wird, die abkühlt und fest wird, sodass ein Gelee entsteht. Es wird normalerweise kalt serviert”, lese ich auf Wikipedia.
Aber wie das folgende Video zeigt, ist er auch in Deutschland bei manchen beliebt:

Und ehrlich gesagt, wenn ich die Zubereitungsart und das Ergebnis vergleiche, fällt es mir trotz langer englischer Tradition leicht, mich für dem mecklenburgischen Aal zu entscheiden.
Bezüglich Tradition finde ich z.B. den Artikel “Aal in Gelee” und eben Information aus der englischen Wikipedia Aal in Aspik.
Zum Vergleich die englische Art der Zubereitung:

By JanesDaddy (Ensglish User)

Zutaten:
600g eels, ask your fish monger to skin and debone for you
Zest of one lemon nutritional informationZest of one lemon
Juice of one lemon nutritional informationJuice of one lemon
3 whole cloves nutritional information3 whole cloves
6 black peppercorns nutritional information6 black peppercorns
3 tsps salt nutritional information3 tsps salt
Zubereitung:
1) Cut the eel diagonally into 2.5 cm pieces.
2) Put all the ingredients into a large saucepan.
3) Add enough cold water just to cover, then bring to a boil and simmer for 20 minutes.
4) Transfer the eels and their cooking liquid to a bowl and let cool.
5) Divide the mixture among four to six small pots.
6) Cover and refrigerate until the cooking liquid has set.
7) Serve with bread and butter.
Rezept aus CheckYourFood Jellied eels

Und die mecklenburgische Art:

Screenshot aus dem Video
Zutaten:
1 Aal
1,5 Liter Wasser
Halber Teelöffel Senfkörner
6 Pimentkörner
10 Wachholderbeeren
1 Lorbeerblatt
Salz
Bunter Pfeffer
6 Esslöffel Essig (25%iger)
3 Esslöffel Zucker
Sellerie
1 Möhre
1 Frühlingszwiebel
40 Gramm Erbsen
40 Gramm Möhren
40 Gramm rote Paprika
2 Päckchen Galantine sofort fix
2 gekochte Eier
Petersilie
Zubereitung: siehe Video oben

Weitere Weblinks
HARDCORE-KÜCHE AUS ENGLAND
AAL IN ASPIK – FISCHREZEPT ZUR ZUBEREITUNG
Jellied Eels Recipe

Haggis

zurück zu 23 kulinarische Kuriositäten aus aller Welt – Übersicht


Von Jonathunder – Eigenes Werk, GFDL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9068669
Haggis ist ein schottisches Nationalgericht und besteht aus dem Magen eines Schafes, paunch genannt, der mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt wird. Haggis ist mit Pfeffer scharf gewürzt, und das Hafermehl verleiht ihm eine etwas schwerere Konsistenz als Wurst.

Vergleichbare Gerichte sind Pfälzer Saumagen, Grützwurst oder die aschkenasische Kischke.

Selbst herstellen werde ich eine Haggis nicht, aber das mache ich ja auch bei der Blutwurst nicht, aber kaufen kann man sie z.B. bei Fleischermeister Dormayer, auf haggis.de (da findet man auch weitere Rezepte mit Haggis) und in der Dose sogar auf Amazon.

Ich habe zwar noch keine Haggis gegessen, aber die würden mir bestimmt schmecken und bei Gelegenheit werde ich sie versuchen, allerdings sicher nicht zum Frühstück, wie es angeblich die Schotten handhaben.

Weblinks
Haggis: Der ultimative Nr.1-Kochführer
Haggis
Haggis
Haggis (Rezept zum selbst herstellen)
Der große britische Haggis
Full Scottish Breakfast – das berühmte schottische Frühstück
Schottisches Nationalgericht: Haggis
Köstlichkeiten aus Schottland

Geröstetes Knochenmark

zurück zu 23 kulinarische Kuriositäten aus aller Welt – Übersicht



Angeblich schafft es dieses Gericht in den letzten Jahren wieder vermehrt auf die Speisekarten Großbritanniens. Und ja, ist es doch etwas befremdlich, einen Teller mit Knochen vorgesetzt zu bekommen zu dem einem dann der Löffel zum Aushöhlen serviert wird.
Ich kenne Knochenmark in der Rindsuppe. Da esse ich es gerne und man bekommt es auch relativ einfach aus dem Knochen. Aber einen längs aufgeschnittenen Oberschenkelknochen rösten werde ich mir nicht antun, obwohl ich mir gut vorstellen kann, dass es recht lecker schmeckt. Aber wenn ich das nächste mal Rindfleisch koche werde ich ein wenig mehr Markknochen dazu nehmen und einen Teil im Rohr rösten und dann wie im Video oben geröstetes Knochenmark auf Brot probieren.

angebotenes Produkt von fleischwerkstatt.at

Jetzt fand ich gerade auf fleischwerkstatt.at Markknochen vom Rind, halbiert, SELECTION und lese in der Produktbeschreibung:

Der Unterschenkelknochen vom Rind, halbiert, längs aufgeschnitten aus der SELECTION. Nach kurzem Erhitzen im Ofen oder auf dem Griller beginnt das Knochenmark zu köcheln. Dessen intensiver Geschmack macht Markknochen zu einer besonderen Spezialität. Schmeckt leicht gesalzen und gepfeffert besonders gut auf geröstetem Schwarzbrot.

Also dann werde ich es wahrscheinlich doch auf diese Art versuchen, denn serviert wie auf loveFood sehe ich sie zwar auch als kulinarische Kuriosität, die mir aber auf jeden Fall eine Kostprobe wert zu sein scheint.

Weblinks
Geröstete Markknochen mit Petersiliensalat
Anthony Bourdains Lieblingsessen – Geröstete Markknochen mit Petersiliesalat
Reisen Sie nach London, essen Sie in diesem Restaurant!
CRUNCHY KNOCHENMARK UND BONE MARROW BUTTER: DER FETT-SCHATZ AUS DEM RINDERSCHENKEL
Geroestetes Knochenmark auf zwei Arten – Os à Moelle de Boeuf – Roasted Bone Marrow two kinds
RINDERBOUILLON MIT MARKKLÖSSCHEN